Fünfpässe- Tagestour mit dem Motorrad

Vor kurzem war ich mit meiner Freundin im Engadin Motorradfahren. Das ist ein großes Hobby von uns beiden und so wollten wir uns die Gegend um St. Moritz einmal mit dem Motorrad ganz genau anschauen. Hier gibt es viele Pässe, die nur darauf warten, befahren zu werden und so haben wir uns die Fünfpässe- Tagestour ausgesucht, um einen Eindruck vom Engadin zu bekommen. Es ging vorbei am Julierpass, von dort aus zum Albulapass. Der Albulapass hat mir optisch sehr gut gefallen und es hat auch viel Spaß gemacht, durch ihn durchzufahren. Noch weiter hoch ging es mit dem Flüelapass, der offener ist als der Albulapass. Hier gibt es immer wieder grünere Stücke, sodass man weit schauen kann. Die berühmte Spitzen Weisshorn und Schwarzhorn werden mit ihm verbunden und so hat man hier wirklich eine gute Aussucht auf die beiden Spitzen. Dann begann auch schon die Abfahrt. Bei uns nach ungefähr 4 Stunden, denn wir haben unterwegs immer mal wieder halt gemacht, um uns die Gegend anzuschauen. Runter ging es durch den Splügenpass, der sehr italienisch wirkt und 55 Kurven bietet.

699053_web_R_K_B_by_Joujou_pixelio.de

Foto: Joujou/pixelio.de

Continue reading

Mit dem Motorrad im Engadin

Vor kurzem war ich im Engadin, um mir dort einmal die Gegend ein wenig anzuschauen. Für Motorradfahrer ist die Ecke um das Engadin ein Traum, weil es viele schöne Strecken gibt, die man abfahren kann. Mit im Gepäck hatte ich meine Freundin, die genauso Motorrad- begeistert ist wie ich. Um gut unterzukommen, suchten wir uns eines der Engadin Hotels aus, die genau nach unserem Geschmack waren. Abends wollten wir uns nämlich gern ein wenig verwöhnen lassen und so war ein Wellnesshotel genau die richtige Wahl für uns nach einem anstrengenden Tag. Im Engadin gibt es eine Tour, die uns besonders gut gefallen hat. Sie dauert rund 5,5 Stunden und für die Mitte des Urlaubs haben wir sie uns vorgenommen. Sie ist rund 298 km lang, aber man kann zwischendurch auch mal anhalten und deischöne Gegend bewundern und die hübschen Aussichten genießen. Relativ früh am Morgen ging es für uns los, denn wir wollten nichts verpassen und auch vor Anbruch der Dunkelheit wieder im Hotel sein. Ich mag das Motorradfahren im Dunkeln nämlich nicht so gern und fahre lieber tagsüber.

700793_web_R_K_by_Petra Dirscherl_pixelio.de

Foto: Petra Dirscherl/pixelio.de

Continue reading

Ins Ausland fahren – eigenes Auto vs. Mietwagen

Wenn man mit dem eigenen Auto in die Ferien fährt oder vielleicht am Ferienort einen Leihwagen mietet, sollte man sich vorher überlegen, ob man ausreichend versichert ist. Ganz besonders wenn man ins weitere europäische Ausland wie zum Beispiel Spanien oder die Türkei reist, kann dies von grossem Nutzen sein. In manchen europäischen Ländern sind andere Autofahrer oft nur mangelhaft versichert und selbst wenn man einen unverschuldeten Unfall hat, kann dies sehr ärgerlich sein. Am besten spricht man erst einmal mit seiner eigenen Versicherung, um festzustellen, was diese im Falle eines Unfalles, Diebstahles und dergleichen wirklich abdeckt.

 

Foto: GTÜ  / pixelio.de

Foto: GTÜ / pixelio.de

 

Continue reading

Was für Fahranfänger bei der Autoversicherung wichtig ist

Die Autoversicherung bereitet so manchem Autofahrer Kopfzerbrechen. Besonders Fahranfänger müssen sich über kurz oder lang mit einem wichtigen, aber schwierigen Thema beschäftigen: Der Autoversicherung. Besonders mit der Zweitwagenregelung kann der Fahranfänger bei der Autoversicherung richtig gut sparen. Wer sich nicht auskennt, sollte unbedingt einmal erst nach Tipps suchen, damit das Thema Autoversicherung gut angegangen werden kann. Schliesslich ist es ja bekannt, dass diese Versicherung gerade junge Fahrer schnell richtig viel Geld kosten kann. Am besten ist es daher, wenn der Wagen eines Fahranfängers auf Mutter oder Vater läuft. Auf diese Weise kann sehr viel bares Geld gespart werden. Das kann man als Fahranfänger natürlich immer besonders gut brauchen und so sollte darauf geachtet werden, möglichst viele Tipps zu berücksichtigen, wie sich die Autoversicherung günstig gestalten lässt.

 

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de

Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

 

Continue reading

Weiter auf dem Smaragdweg

Vor kurzem war ich im Engadin, um mir dort ein wenig die Gegend anzuschauen. Dafür meldete ich mich bei einer Wanderung an, die über den Smaragdweg gehen sollte. Getroffen wurde sich in St. Moritz, was praktisch war, denn ich hatte dort mein Hotel. So musste ich einfach nur zum Treffpunkt am Bahnhof gehen, was wirklich nicht weit weg war. Von dort aus ging es los über Stock und Stein und schon nach 15 Minuten erreichten wir den See. Es ging weiter durch einen Nadelwald und noch einmal nach 30 Minuten erreichten wir den Rand des Hochmoors. Weiter ging es zu den Torfwiesen und wieder in den Wald hinein, wo ein Spielplatz ist und sich eine Kirche befindet. Hier hatten wir Zeit, die Kirche anzuschauen und eine Kerze anzuzünden. Weiter ging es hinter dem Kempinski Grand Hotel des Bains vorbei. Dort ist eine ziemlich weitläufige Wiese. Danach geht es weiter an der Olympiaschanze vorbei zum Lej Marsch.

700800_web_R_K_by_Wolfgang Dirscherl_pixelio.de

Foto: Wolfgang Dirscherl/pixelio.de

Continue reading

Wanderung auf dem Smaragdweg

Ich wollte gern einmal ins Engadin reisen. Meine Eltern waren oft dort und es hat ihnen immer gut gefallen. Aus diesem Grund haben wir ein Hotel im Engadin gesucht, das ziemlich in der Mitte von allem liegt, sodass wir viel entdecken konnten. Es war uns wichtig, einfach aufbrechen zu können, wenn uns danach war und so landeten wir in Pontresina. Pontresina ist ein kleiner, überschaubarer Ort, der in einer ziemlich schönen Gegend liegt, wo man viel unternehmen kann. Im Gepäck hatte ich übrigens meine beste Freundin und zusammen wollten wir gern einmal ein bisschen etwas erleben. Deswegen meldeten wir uns für eine Tour an, die uns eine wunderschöne Aussicht an einem See versprochen hat. Es ging zum Stazersee, der auch Lej da Staz genannt wird. Dorthin gelang man auf dem Smaragdweg, der am Bahnhof in St. Moritz beginnt. Zuvor sind wir morgens mit dem Bus nach St. Moritz gefahren, um auch ja pünktlich zu sein. Gefrühstückt haben wir dann in St. Moritz und sind nach dem Frühstück zum Treffpunkt gegangen, der am Bahnhof in St. Moritz lag. Von dort aus ging es mit unserer Gruppe, als sie vollzählig war, zur Seepromenade bis ein kleiner Weg zum Landhotel Meierei abzweigt.

701003_web_R_K_B_by_Joujou_pixelio.de

Foto: Joujou/pixelio.de

Continue reading

Sydney – eine der schönsten Ecken Australiens

In Sydney gibt es wirklich viel zu sehen, und deswegen ist die Stadt auch unheimlich beliebt bei ihren Besuchern von nah und fern. Australien ist ein wirklich wunderschönes Land, welches im Allgemeinen eher durch die vielen verschiedenen Tierarten, die grossartigen Landschaften und das Gefühl von Weite und Freiheit glänzt als durch seine Städte. Trotzdem aber ist Sydney als eine Stadt, die viele Menschen für die Hauptstadt Australiens halten, sehr sehenswert und sehr interessant. Womit sollte man nun also die Sydneytour beginnen? Sicherlich wunderschön ist die Harbour Bridge, denn sie ist ein Wahrzeichen dieser tollen Stadt. Die Brücke eignet sich nicht nur dazu, um von einer Seite der Stadt auf die andere zu gelangen, sondern sie ist auch perfekt, wenn man einfach mal stimmungsvolle Ferienbilder machen möchte.

 

Foto: Katzensteiner  / pixelio.de

Foto: Katzensteiner / pixelio.de

 

Continue reading

Badeferien auf Mauritius machen

Badeferien Mauritius sind doch die perfekte Idee für alle, die ihre Ferien mal wieder so richtig entspannt verbringen wollen, ganz  ohne Stress und Hektik. Ja, stressfrei geht es hier auf Mauritius nun wirklich zu, und man kann sich am Strand, dem Wasser und den tollen Pflanzen um einen herum kaum sattsehen. Trotzdem müssen Badeferien auf Mauritius nicht langweilig oder eintönig sein, denn man kann hier auch prima einfach mal dann herkommen, wenn man neue Eindrücke sammeln möchte. Es macht Freude, sich den botanischen Garten von Pamplemousses anzuschauen, der in seiner ganzen Pracht einfach atemberaubend ist. Ebenfalls schön sind die Wasserfälle, die es hier gibt. Da wäre man  dann auch gleich wieder beim Thema Baden, denn auch diese Wasserfälle laden zu einem Bad ein.

 

Foto: Alfred Jäkel  / pixelio.de

Foto: Alfred Jäkel / pixelio.de

 

Continue reading

Wilde Ferien in Texas verbringen

Die Ferien sind wirklich etwas Wunderbares. Es gibt nichts Schöneres, als einfach mal zu entspannen. Und das kann man in den Ferien sicherlich am besten. Daher ist es immer wieder toll, einfach mal zu entspannen und irgendwo hin zu fahren, wo das am besten möglich ist. Es macht viel Spass, einfach mal die Welt zu entdecken und sich selbst mal etwas zu gönnen. Mancher möchte es gar nicht so ruhig und ohne jegliche Action. Mancher möchte auch in den Ferien viel erleben und das geht sicher, wenn man in den Süden der Vereinigten Staaten reist, in den einstigen Wilden Westen, in dem man doch vieles erleben kann. Der Süden der Vereinigten Staaten liegt an der nördlichen Grenze von Mexiko und damit kommt natürlich nicht nur Feuer ins Essen, sondern auch in die Herzen der Menschen. Die Südstaatler sind einfach anders und sehr interessant.

 

Foto: glasmost  / pixelio.de

Foto: glasmost / pixelio.de

 

Continue reading

Die Malediven – für Jung und Alt

Die perfekten Malediven Last Minute Angebote zu finden, ist gar nicht so einfach. Schliesslich gibt es eine sehr grosse Auswahl im Internet und es ist einfach toll, sich schon vorzustellen, wie man im Flieger sitzt und dann die Wärme der Sonnenstrahlen geniessen kann, sobald man das Flugzeug wieder verlässt, weil man endlich auf maledivischem Boden gelandet ist.  Allerdings muss, damit sich diese Träumereien verwirklichen lassen, natürlich auch erst mal das perfekte Last Minute Angebot gefunden werden. Interessenten schauen am besten im Internet nach oder gehen einfach mal ins Reisebüro, um sich dort beraten zu lassen. So kann einem schönen Aufenthalt hier schon bald nichts mehr im Wege stehen!

 

Foto: H. Hoppe  / pixelio.de

Foto: H. Hoppe / pixelio.de

 

Continue reading