Leben und Arbeiten auf den Seychellen

Wer auf den Seychellen Ferien macht, der sollte einiges beachten. Ein Visum benötigt man für die Einreise auf die Seychellen nicht. Man reist mit seinem Personalausweis und erhält dann ein Touristenvisum. Vorlegen muss man dafür die Reiseunterlagen, insbesondere die Unterkunftsbestätigung. Eine Ausreisesteuer erhebt die Seychellen-Regierung nicht. Bzw. nicht mehr. In einigen Reiseportalen ist diese Ausreisesteuer aber immer noch ein Thema. Wer auf den Seychellen arbeiten und leben möchte, der sollte auch einiges wissen. Doch auch für die Touristen gilt, dass unbearbeitete Lebensmittel, wie Obst, Gemüse, aber auch Blumen, Pflanzen sowie Pflanzensamen nicht eingeführt werden dürfen. Wer auf den Seychellen leben möchte und dorthin elektronische Geräte mitbringt, der muss diese deklarieren.An Kleidung etc. kann mitgenommen werden, was man möchte. Allerdings gibt es auch vor Ort Möglichkeiten sich eine kleine Wohnung einzurichten.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

Continue reading

Wissenswertes Seychellen

Die meisten, die Seychellen Ferien machen, möchten einen kleinen Einblick in das Leben der Einheimischen wagen. Da die Inselwelt weitgehend christlich geprägt ist, hat man da auch nichts dagegen, dass die im Touristen aus Europa, Australien, den USA und sonst wo auf der Welt, dies auch tun. Die Einreise von Touristen gestaltet sich dabei auf den Seychellen einfach: Man bucht seine Reise, bezahlt diese und bekommt am Flughafen von Mahé bei der Landung ein Touristenvisum ausgestellt. Vorlegen muss man lediglich seine Reiseunterlagen. Ausgestellt wird das Touristenvisum bis zum Ende der Reisedauer. Vor Ort ist das Visum noch einmal verlängerbar bis zu 1 Jahr. Ein Visum ist nicht nötig. Auch eine viel zitierte Ausreisesteuer erhebt man seitens der Seychellen-Regierung nicht – jedenfalls nicht mehr. Doch die Gerüchte darum halten sich recht stark.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

Continue reading

Essen auf den Malediven

Mit dem Boot war ich auf den Malediven unterwegs. Im Gepäck hatte ich meine Freundin, die mindestens genauso überzeugt war von diesem Urlaub wie ich. Wir hatten uns gedacht, dass wir uns sehr gut ein Boot mieten können, damit wir nicht auf eine Unterkunft angewiesen sind. Wir hätten zur Not einfach auf dem Boot schlafen können, wenn sich keine Unterkunft ergibt. Das haben wir dann auch des Öfteren getan und waren absolut davon überzeugt, sodass wir irgendwann gar nicht mehr nach einer Unterkunft gesucht haben. Meist haben wir nur noch angelegt, um uns die Insel anzuschauen und etwas essen zu gehen. Kochen konnten wir auf dem Boot nämlich nicht, da es gerade mit dem Nötigsten ausgestattet war. So haben wir immer mal wieder angehalten, um etwas zu futtern und an Land zu gehen. Besonders einfach war es in Male etwas zu essen zu finden. Nach ein paar Wochen ist es aber so, dass einem das Essen doch ein wenig auf den Senkel geht. Es gibt vor allem Reis mit Fisch in vielen verschiedenen Varianten. Auch Meeresfrüchte gibt es oft und das zu relativ günstigen Preisen, denn Fische und Co. gibt es hier wie Sand am Meer.

wine-400739_640

Foto: wangchaonan / pixabay

Continue reading

Mit dem Boot auf den Malediven

Mit meiner Freundin wollte ich auf die Malediven fliegen. Um nun Malediven Ferien buchen zu können, haben wir uns erst einmal darüber informiert, wie alles auf den Malediven abläuft. Generell sollte man sich auf seinen Urlaub gut vorbereiten, damit man über die Gegebenheiten vor Ort Bescheid weiß und weiß, was auf einen zukommen kann. Wichtig ist es so zum Beispiel bei einem Aufenthalt über 30 Tagen ein Visum zu beantragen. Ohne Visum darf man nur 30 Tage im Land bleiben und muss danach wieder ausreisen. Einreisen kann man per Fähre, Kreuzfahrtschiff oder mit dem Flugzeug. Der einzige Flughafen der Malediven ist der in Hululmale, direkt neben der Hauptinsel Male. Von dort aus werden alle Touristen auf die umliegenden und fernen Inseln verteilt. Da die Malediven knapp 1000 Inseln haben, aber nicht alle bewohnt werden, gibt es viele Orte, an die man reisen kann. So muss man sich im Voraus erst einmal seine Insel aussuchen, auf die man reisen will. Man kann auch Insel Hopping betreiben und so von Insel zu Insel reisen.

heron-1357037_640

Foto: Find-cat / pixabay

Continue reading

Seychellen: Wenig Verkehr

Wer sich auf Seychellen Reisen begibt und ein wenig unabhängig sein möchte, der kann ohne Probleme sich auch ein Mietauto nehmen oder ein Fahrrad mieten. Ganze Urlauberfamilien bewegen sich so auf den Inseln vorwärts von Strand zu Strand. Das ist ein ganz normales Bild. Es gibt auch Kinderfahrräder, die geliehen werden können. Dies sollte allerdings schon bei der Buchung in Deutschland mit als Wunschoption angegeben werden. Die Ausstattung der Fahrräder ist allerdings nur minimal. Nicht einmal Licht gibt es am Fahrrad. Die Mitnahme von einer Stirnlampe für jeden Mitfahrenden der Gruppe ist daher sinnvoll. Die Taxifahrten sind nur in der Hauptstadt Victoria recht teuer. Dort herrscht auch der meiste Verkehr. Dies kommt halt daher, da hier fast alle Einwohner der Inseln auch hin und wieder zum Einkaufen vorbeischauen.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

Continue reading

Verkehr auf den Seychellen

Seychellen Reisen sind für die meisten Urlauber damit verbunden, dass sie, wenn sie erst einmal auf Mahé gelandet sind, mit dem Schnellboot oder dem Wasserflugzeug zu ihrer Urlaubsinsel gebracht werden. Zudem herrscht zwischen den einzelnen Inseln auch ein reger Schiffsverkehr. Der Verkehr allgemein auf den Inseln ist eher mäßig. Bis auf in Mahé. Dort fahren viele Taxis und auch die Preise für die Fahrten damit sind etwas teurer als im restlichen Inselstaat. Man kann sich für Fahrten auf Mahé aber auch ein Auto mieten. Ebenfalls nicht verkehrt ist ein Mietauto auf der Insel Praslin. Der eine oder andere Strand ist damit besser zu erreichen. Doch auch mit dem Bus geht es auf dieser Insel natürlich voran. Allerdings gibt es nicht zu allen Stränden eine Busverbindung auf Praslin. Das sollte man eben bedenken.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

Continue reading

Im Paradies angekommen

Zusammen mit meiner besten Freundin bin ich zu einem Mädels- Urlaub aufgebrochen. Erst hatten wir überlegt, ob wir ein konventionelles Ziel nehmen, aber dann haben wir uns doch für die Malediven entschieden. Wir beide wollten schon immer mal auf die Malediven fliegen, hatten aber keinen Partner, mit dem wir den Urlaub verbringen könnten. Anstatt nun zu Hause zu bleiben und Trübsal zu blasen, haben wir uns dazu entschieden, einfach zusammen in den Urlaub zu fahren. Wir wollten nicht auf die wahnsinnig schönen Strande, das hübsche türkise Meer und die Palmen verzichten, nur weil wir gerade keinen Freund hatten. Zwei Wochen später haben wir gebucht und ein halbes Jahr später ging es für uns los. Der Flug dauerte relativ lange, aber wir hatten uns ein paar Kartenspiele mitgebracht und so hatten wir immer etwas zu tun. Auch wurden im Flugzeug aktuelle Filme gezeigt, was die Zeit doch sehr vertrieben hat. Nach 12 Stunden sind wir dann auf der Hauptinsel angekommen und von dort aus wurden wir noch einmal mit einem kleinen Flugzeug umverteilt. Mit diesem Flugzeug fliegt man nicht so hoch und so hatten wir einen wunderbaren Ausblick auf die vielen, kleinen Inseln der Malediven. Irgendwann ging das Flugzeug dann runter und unsere Insel kam immer näher ins Blickfeld.

maldives-666122_640

Foto: romaneau / pixabay

Continue reading

Als Single auf den Malediven

Ich wollte unbedingt einmal in die Malediven Ferien fahren, es gab dabei nur ein Problem: Ich bin Single. Ich habe derzeit keinen Freund und mir macht das auch nichts aus, aber ich habe mir irgendwie eingeredet, dass die Malediven hauptsächlich ein Ziel für Paare in den Flitterwochen sind. Zum größten Teil mag das auch stimmen, aber es gibt auch Ziele auf den Malediven, die nur für Singles gedacht sind. Ich muss sagen, ich hatte schon lange mit dem Gedanken gespielt, einmal dorthin zu fahren und jedes Mal, wenn ich wieder einen Freund hatte, lag es mir auf der Zunge, ohne zu fragen, ob er mich begleitet. Jedes Mal habe ich es aber gelassen, weil er dann irgendwie doch nicht der Richtige für mich war und so bin ich irgendwie drum herum gekommen. Das fand ich wirklich schade, denn mein Traum, einmal auf die Malediven zu fliegen, bestand auch weiterhin. Öfter habe ich einmal recherchiert, um herauszufinden, ob es Single Urlaube auf den Malediven gibt und so bin ich auf das Fihalhohi Island Resort gestoßen. Auf dieser Insel braucht man sich keine Gedanken machen, dass man die ganze Zeit nur zwischen verliebten Pärchen sitzt.

maldives-1993704_640

Foto: tpsdave / pixabay

Continue reading

Reise nach Myanmar

Das einstige Burma bzw. Birma und heutige Myanmar ist eine Reise wert. Das Land befindet sich seit 2011 in einer Art von Aufbruchsstimmung, auch was den Tourismus angeht. Der Grund, warum eine Myanmar Reise heute überhaupt möglich und so beliebt ist, hat etwas damit zu tun, dass die alten Militärs die Macht an eine Zivilregierung übergeben haben. Und nun ist das Land für westliche Touristen auch erstmals seit 1962 erreichbar und bereisbar, wenn auch nur mit einem Guide an der Seite. Denn die touristische Infrastruktur ist hier nur wenig ausgebaut. Internationale Reiseunternehmen werden daran sicherlich in Zukunft aber etwas ändern. 2011 kamen zwar nur ca. 11.000 Deutsche ins Land. Doch von Jahr zu Jahr wurden es mehr. Hotels findet man inzwischen in den größeren Städten wie Rangun.

Foto: Thomas Stallkamp  / pixelio.de
Foto: Thomas Stallkamp / pixelio.de

Continue reading

Wandern im Nationalpark auf Mauritius

Wer Mauritius Ferien gebucht hat, der fährt mit der Erwartung dorthin, dass er die ganze Zeit über am Strand liegt. Viele verkennen, dass die Insel noch sehr viel mehr zu bieten hat. Nämlich auch herrliche Möglichkeiten zum Wandern, insbesondere im Inneren der Insel. Denn dort befindet sich ein riesiges Gebiet, das fast unbewohnt und ca. 4000 Hektar groß ist. Dabei wurde die Insel jahrelang – eigentlich bis heute – als Ferienziel für Badehungrige propagiert. Dass man auf der Insel auch wandern kann, das haben die meisten bis heute nicht ernst genommen. Dabei können die Urlauber gerade im Black-River-Gorges-Nationalpark die Tier- und Pflanzenwelt der Insel sehr gut kennenlernen. Dieser befindet sich zum Großteil am und um den Plaine de Champagne herum, der sich bis auf 700 m über das Meer erhebt.

Foto: Gerold Mayer  / pixelio.de
Foto: Gerold Mayer / pixelio.de

Continue reading